Für Sie persönlich da
Weinbergsturm Vendersheim im Rebenmeer

Weinwanderwege

Seite 1
Seite 2

Zwischen Weinbergen wandern und Interessantes über Rebsorten, Weinbau und Geschichte erfahren, dabei auch mal verweilen und herrliche Landschaftsblicke genießen, das ermöglichen die vielerorts vorhandenen Weinwanderwege der Region.

Albig
Weinwanderweg rund um Sumborn & Faulborn (Strecke 5,2 km auf zwei Routen)

Wegweiser begleiten den Weg, der mit vier Info-Tafeln zur Weinwanderroute, Ortsgeschichte und zur römischen Villa Rustica, zu Weinbau, Geologie sowie Flora und Fauna ausgestattet ist. Zudem stellen 13 Stelen Rebsorten vor. Ruhebänke laden zur Rast ein.

Gesamtlänge:

5,2 km auf zwei Routen (2,5 km & 2,7 km)

Start:

Albig, Ortsrand, Riegelstraße

Infos:

Kartenübersicht

Alsheim
WeinAromaMeile (Strecke 1,6 km)

Die Alsheimer WeinAromaMeile unter dem Motto „Mit allen Sinnen genießen: Entdecken – Erfahren – Eintauchen“ lädt sie zu einem besonderen Erlebnis ein. Eine drei Meter hohe „Steinflasche“ eingepackt in Gabionen, zeigt die erdgeschichtlichen Formationen und verdeutlicht das „Terroir“. Verschiedene Kräuter, Früchte und Gehölze, die jeweils den weißen (gelbe Früchte) und den roten Rebsorten (rote Früchte) zuzuordnen sind, säumen den Weg. Sechs Infotafeln informieren zu Weinaromen, Weingenuss, Terroir, Rebenzüchtung, Löss und Oberrheingraben. Der Weg folgt dem Verlauf des beschilderten Rheinterrassenweges. Darüber hinaus weisen Pfeile an den Infotafeln den Weg.

Gesamtlänge:

1,6 km (einfach, kein Rundweg)

Start:

Alsheim, Bürgerhaus, Mehlpfortstraße 15

Infos:

www.verkehrsverein-alsheim.de
(„Alsheim“ / Weinaromameile)

Bechtheim
Weinwanderweg (Strecke ca. 2 km)

Auf dieser Route erfährt der Wanderer nicht nur Interessantes zu den angebauten Rebsorten, sondern auch etwas über historische Gerätschaften zur Bodenbearbeitung, welche entlang des Weges ausgestellt sind. Bei zahlreichen Rastmöglichkeiten hat man zudem einen wunderschönen Blick auf Bechtheim und auf das umgebende Hügelland.

Gesamtlänge:

Ca. 2 km

Start:

Bechtheim, Steig bei der Warte

Eckelsheim
Wein- & Kräuterwanderweg (Strecke ca.8 km, verkürzt 4 km)

Vorbei am Eckelsheimer Wahrzeichen, der Beller Kirche, unterwegs inmitten von Reben und einer unter Naturschutz stehenden Landschaft, begeistert dieser gut ausgeschilderte Weg auch mit weiten Blicken über Hügel, Reben und Ackerflächen bis hin in vier deutsche Weinanbaugebiete. Info-Tafeln erklären Rebsorten und Weinbergslagen. Auch mal anzuhalten und zu vespern, dazu laden Ruhebänke und liebevoll hergerichtete Weinbergshäuschen ein.

Gesamtlänge:

Ca. 8 km (verkürzt ca. 4 km)

Start:

Eckelsheim, Dorfgemeinschaftshaus, Bellerkirchstraße 19

Infos:

Ausführliche Wegbeschreibung

Flörsheim-Dalsheim
Weinerlebnisweg & -lehrpfad

Auf drei miteinander kombinierbaren Runden des Weinerlebnisweges und einem Weinlehrpfad lassen sich die begehrten Weinlagen aktiv erkunden. Insgesamt über 40 Info-Tafeln vermitteln Wissenswertes über den örtlichen Weinbau und seine unterschiedlichen Rebsorten. Der Aufstieg zum Plateau über der Doppelgemeinde ermöglicht einen ausgezeichneten Fernblick bis tief in den Rheingraben und den Odenwald hinein. Zahlreiche Bänke laden immer wieder zum Verweilen ein.

Weinerlebnisweg: Variante 1

Gesamtlänge:

Ca. 1,2 km (durch flaches Terrain)

Start:

Flörsheim-Dalsheim, Bahnhof (Ortsmitte)

Weinerlebnisweg: Variante 2

Gesamtlänge:

Ca. 3,2 km (auf das Plateau hinauf)

Start:

Flörsheim-Dalsheim, Bahnhof (Ortsmitte)

Weinerlebnisweg: Variante 3

Gesamtlänge:

Ca. 3,8 km (auf das Plateau hinauf)

Start:

Flörsheim-Dalsheim, Bahnhof (Ortsmitte)

Weinlehrpfad „Ab Schneiderplatz“

Gesamtlänge:

Ca. 2 km

Start:

Ortsteil Flörsheim, Grillplatz (genannt Schneiderplatz), Ortsausgang Richtung Monsheim, Beschilderung von B271 direkt im Höllenbrand

Gau-Heppenheim
Weinwanderweg (Strecke 2,2 km)

Neben den heimischen Rebsorten geht es auf diesem Rundweg auch um die Geschichte des örtlichen Weinbaus, die Anbaubedingungen, die Weinzubereitung, das Thema Wein und Gesundheit sowie vieles mehr. Hierzu informieren 26 Info-Tafeln. Ein Weinbergshäuschen und verschiedene Ruhebänke laden zur Rast und zu herrlichen Ausblicken ein.

Gesamtlänge:

2,2 km

Start:

Gau-Heppenheim, Schlossgasse
(dann hoch Richtung Weinberge)

Gundersheim
Weinwanderweg (Strecke 1-3 km)

Auf dem Weg durch den Gundersheimer Höllenbrand, vorbei an zahlreichen Ruheplätzen und Weinbergshäuschen, geben informative Hinweistafeln des ersten Wegeabschnitts Auskunft über die Themenwelt „Flora-Fauna-Geologie im Kontext einer alten WeinKulturLandschaft“. Hier wird die als Vogelschutzgebiet ausgewiesene Weinlage Höllenbrand als Heimat für Mensch und Natur erlebbar. Interessantes zur Wasserführung, den alten Kalkstein- und Lehmkauten, dem Klima im Weinberg und der allgegenwärtigen Weinbergsflora und -fauna machen neugierig. Eine herrliche Aussicht gibt es obendrauf, weit übers Rheinhessische Hügelland reicht der Blick vom Donnersberg bis zu den Höhen des Odenwaldes. Ab Mitte 2018 wird der Weg durch den Themenbereich „Der Wein und seine Natur“ mit kurzweiligen Erläuterungen zu Reben, Wein und Winzerleben erweitert.

Gesamtlänge:

Ca. 1-3 km

Start:

Gundersheim, Mitfahrerparkplatz nahe
Abfahrt A61 bzw. direkt im Höllenbrand

Mörstadt
Weinlehrpfad um das Naturdenkmal Bordsberg (Strecke 3,8 km, verkürzt 1,7 km)

Die zwei unterschiedlich langen Rundwege vermitteln auf 25 Info-Tafeln Wissenswertes über die heimischen Reb- und Weinsorten. Die längere Route eröffnet einen herrlichen Weitblick über das Rebenmeer und die umliegenden Gemeinden, während die kürzere Strecke durchgehend von Weinbergen umschlossen ist.

Gesamtlänge:

Lange Route 3,8 km, kurze Route 1,7 km

Start:

Mörstadt, große Info-Tafel am südwestlichen Ortseingang / Verkehrskreisel am Beginn der L425 Richtung Pfeddersheim und sofort links in den Feldweg

Osthofen
Weinwanderweg (Strecke 3,5 km)

Entdecken Sie die Weinberge Osthofens: Auf dieser Strecke findet der Wanderer 25 Rebsorten in kleinen „Wingerten“; den Weg zeigt das Symbol der Weinbergsschnecke. Auf den Höhen begeistert der weite Blick über den Rhein bis in den Odenwald. Eingerichtete Ruheplätze laden zur Rast ein. Sehenswert ist auch die gegen Ende der Strecke gelegene historische Bergkirche, die bereits vom Start aus erste Blicke auf sich zieht.

Gesamtlänge:

3,5 km

Start:

Osthofen, Rathaus, Am Schneller 3

Spiesheim
Weinwanderweg rund um den Weinbergsturm (Strecke 1,6 km)

Eine herrliche Aussicht genießen und dabei an 20 Stationen etwas über Weingeschichte und Weinkultur erfahren, das bietet dieser Weg rund um den schönen Weinbergsturm. Auch auf den aufgestellten Ruhebänken und Sitzgruppen lässt es sich mit tollen Blicken in das Rheinhessische Hügelland verweilen.

Gesamtlänge:

1,6 km

Start:

Spiesheim, Oberstraße, ca. 100 m nach Ortseingang aus Richtung Albig, Wirtschaftsweg links hoch

Vendersheim
Weinlehrpfad (Strecke 2,5 km)

Bei dieser Route liegt dem Wanderer ein schönes Stück Rheinhessen mit faszinierenden Ausblicken zu Füßen. Die überragende Aussicht über das Wiesbach- und das Appelbachtal bis hin zum Donnersberg, der höchsten Erhebung der Pfalz, ist ein echter Genuss. Über die entlang des Weges angebauten Rebsorten, die ebenfalls zu großen Genüssen reifen, informieren 14 Info-Tafeln.

Gesamtlänge:

2,5 km

Start:

Vendersheim, Kreuzung Friedhofsweg/Johannisweg (freier Platz vor dem Kindergarten)

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


Suche
Informationen rund um Rheinhessen